Patientenhinweise

Sie sind gesetzlich versichert (AOK, Barmer, DAK,...)

Welche und wie viele physiotherapeutische oder ergotherapeutische Maßnahmen Ihr Arzt Ihnen verschreiben darf, ist im » Heilmittelkatalog genau festgelegt. Der Arzt stellt Ihnen ein Heilmittelrezept aus (z.B. 6 x Krankengymnastik wegen Rückenschmerzen) mit einer Empfehlung der Therapiefrequenz pro Woche.

Hinsichtlich Beginn und Unterbrechung der Behandlung gibt es seitens der gesetzlichen Krankenkassen Vorgaben:

Eine Physiotherapie muss innerhalb von 10 Tagen, eine Ergotherapie innerhalb von 14 Tagen ab Ausstellungsdatum begonnen werden. Zwischen 2 Behandlungen dürfen bei Physiotherapie max. 10 Tage, bei Ergotherapie 14 Tage liegen.

Ein Rezept ist zuzahlungspflichtig. Der Eigenanteil richtet sich nach der Krankenkasse und der Art der Verordnung.

Sie sind bei einer privaten Krankenkasse versichert bzw. erhalten Leistungen der Beihilfe

Der Arzt kann Ihnen sämtliche Maßnahmen der Physiotherapie und Ergotherapie verordnen,die er für notwendig hält. Beschränkungen in der Wahl sowie der Dauer der Verordnungen gibt es nicht.

Sie sind infolge eines Arbeitsunfalles verletzt oder leiden an einer anerkannten Berufskrankheit

Die Kosten für die Behandlung der Unfall-/ Krankheitsfolgen übernimmt Ihre zuständige Berufsgenossenschaft (BG).

Die optimale medizinische Betreuung des Versicherten sowie seine berufliche und soziale Wiedereingliederung stehen stets im Vordergrund aller Bemühungen. Weil eine erfolgreiche Rehabilitation für den Versicherten die beste Lösung ist, werden alle geeigneten Mittel eingesetzt.

Physiotherapie und Ergotherapie müssen in diesem Fall von einem von den Berufsgenossenschaften anerkannten D-Arzt oder H-Arzt verschrieben werden.

Prävention, Wohlbefinden, Geschenk-Gutscheine

Gern bieten wir Ihnen unsere Leistungen auch ohne Rezept an, zur Vorbeugung oder Steigerung Ihres persönlichen Wohlbefindens. Regelmäßig bieten wir in diesem Rahmen auch Sonderangebote, Schnupper- und Sparpakete. Bitte fragen Sie unsere Therapeuten.

Terminabsage

Können Sie einmal einen Termin aus dringenden Gründen nicht wahrnehmen, sagen Sie diesen bitte spätestens 24 Stunden vorher ab.




 

Impressum