Ergotherapie

Thermische Anwendung (TA)

als Ergänzung zu einer motorisch-funktionellen oder sensomotorisch-perzeptiven Therapie

Die thermische Anwendung erfolgt bei Schmerzen und Muskelspannungen. Sie ergänzt die MFB motorisch-funktionelle oder SPB sensomotorisch-perzeptive Behandlung. Durch die lokale Anwendung intensiver Kälte oder Wärme auf einzelne oder mehrere Körperteile werden diese Therapien erleichtert, verbessert oder überhaupt erst möglich.

Die thermische Anwendung zeigt ihre therapeutische Wirkung durch Herabsetzung der Schmerzempfindung, Anregung oder Minderung der Aktivität der Muskelspindeln und Verbesserung der Dehnfähigkeit von bindegewebigen Strukturen.

Zurück zur Übersicht




 

Impressum