Ergotherapie

Psychisch-funktionelle Behandlung (PFB)

bei Störungen der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen

Mithilfe der PFB wird der psychisch belastete Patient aktiviert und stabilisiert, seine körperlichen Einschränkungen, kognitiven Funktionen und Kommunikationsfähigkeit bessern sich. Dadurch gewinnt der Patient wieder an Selbstvertrauen und Autonomie und ist in der Lage, sich selbst und andere realistischer einzuschätzen und sich situationsgerecht zu verhalten. Er entwickelt Anpassungsstrategien, kann besser mit seiner Erkrankung umgehen, seine Lebensqualität wird erhöht.

  • Methoden zur Verbesserung der sozialen Wahrnehmung und des interaktiven Verhaltens
  • Handwerkliche, gestalterische und spielerische Methoden
  • Methoden zur Verbesserung der Körper- und Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Training der Selbsthilfefähigkeiten
  • Projektarbeiten
  • Methoden zur Entwicklung von Selbstsicherheit und Bewältigungsstrategien
  • Training des sozialen Verhaltens
  • Kognitive Trainingsprogramme
  • Training der Grundarbeitsfähigkeiten
  • Vorschulisches oder vorberufliches Training
  • Training der eigenaktiven Tagesstrukturierung
  • Beratung zur Integration in das häusliche und soziale Umfeld

Zurück zur Übersicht




 

Impressum